Michaline Skupin

Michaline Skupin ist in Polen geboren, in NRW aufgewachsen und hat in Bielefeld Geschichte studiert. Auf deutsch und französisch. Spätestens da war klar: es geht nach Paris. Dort hat sie ein paar Jahre gelebt und gearbeitet - bei Radio France und bei einem Buchverlag. Auch Brüssel, die “kleine schmuddelige Schwester von Paris”, hat’s ihr angetan. Zwischen verspiegelten Regierungsbauten und Art-Déco-Häusern konnte sie den Finger nur schwer vom Knipser lassen - Fotos davon im Brüsselisiert-Beitrag. Auf der DJS-Klassenfahrt hat sie die heillos überforderte, orientierungslose volt-Redaktion mit Sprach- und Ortskenntnissen gerettet. Für volt hat sie einen Autisten über sein Leben in der Stadt interviewt und sich im Morgengrauen auf die Lauer gelegt, um Schnappschüsse von wilden Tieren zu bekommen.