Stadtmenschen

Großstadtrevier

Immer mehr Tiere fliehen vom Land in die Stadt. Dort geht es ihnen oft besser. Mit raffinierten Tricks passen sich Wildschweine, Füchse und Eichhörnchen dem Großstadtleben an. Weiter…









Sarajevos Gesichter

Sie haben ihre Kindheit in einer belagerten Stadt verbracht. Auch 15 Jahre nach dem Krieg um Sarajevo tragen sie die Erinnerungen an damals bei sich. Heute arbeiten sie als Journalisten, Soldaten, Künstler und Stadtführer. volt hat fünf junge Menschen in Sarajevo getroffen. Weiter…









Wenn die Stadt zum Steak wird

Peter SchmidtPeter Schmidt ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen guten Job. Und er ist
Autist. Die Stadt nimmt er ganz anders wahr. Als Linien und Strukturen. Und als Rumpsteak. Weiter…









Favela Streetart: Mit Kunst aus dem Slum

In der brasilianischen Favela Morro do Papagaio (Papageienhügel) versuchte Thomas Lupo, Kinder für Streetart zu begeistern und sie so von der Straße zu locken. Mit Kunst sollen sie auf sich und ihre Probleme aufmerksam machen, Selbstbewusstsein gewinnen. Weiter…









Munich Highlife

Für 600 Münchner war es ein ganz besonderes Spiel: Als Deutschland im letzten WM-Gruppenmatch auf Ghana traf, fieberte die gesamte ghanaische Community der Stadt mit. Wie leben die Westafrikaner in München? Und warum wohnen hier viel weniger Ghanaer als in norddeutschen Städten? volt hat die ghanaische Community in München besucht. Weiter…









“Die Stadt braucht dich nicht”

Saralisa Volm, © Thomas KlingerLektüre am Laternenpfahl, Piratenstimmung und Spaziergänge am Elbstrand. Im ersten Teil unserer Rubrik “Meine Landflucht” erzählt Saralisa Volm, 24, warum sie ihr Stadtleben liebt. Weiter…